Reinhard Klessinger


1947 geboren in St. Blasien, Hochschwarzwald, studierte er von 1966-68 an der Staatl. Kunstakademie Düsseldorf, Malklasse Prof. Rupprecht Geiger, von 1968-70 absolvierte Klessinger ein Studium an der St. Martin`s School of Art, London, Bildhauerabteilung bei Barry Flanagan. 1970 erfolgte die Ernennung zum Meisterschüler von Prof. Rupprecht Geiger an der Kunstakademie Düsseldorf. Von 1972-73 studierte Reinhard Klessinger Philosophie an der Universität Düsseldorf.
Heute ist er Mitglied im Deutschen Künstlerbund und im Künstlerbund Baden-Württemberg.

Stipendien und Preise
1968 Preis der Poensgen Stiftung, Düsseldorf; 1968-69 Auslandsstipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienst (England); 1970 Stipendium des British Council; 1988 Preis der Stadt Freiburg, Zeichen-Zeichenprozesse; 1990 Projektpreis für Installationen, Ausstellungshalle Marienbad, Freiburg; 1992-93 Cité Internationale des Arts, Paris; 1996 Stipendium des Kulturministeriums Schleswig-Holstein, Künstlerhaus Eckernförde; 2000 Anhaltischer Kunstpreis 2000; 2009 Atelierstipendium, Cité Internationale des Arts, Paris; 2010 Stipendium Künstlerhaus Ahrenshoop; 2011 Casa Zia Lina, Elba; Kulturstiftung Rhein-Neckar-Kreis, Dilsberg; 2013 Cité Internationale des Arts, Atelier Max Ernst, Paris, Medienkunstpreis Oberrhein 2013, 2014 Arbeitsaufenthalt Villa Tamaris, La Seyne sur Mer, Côte d‘Azur

Lebt und arbeitet in Freiburg i. Breisgau

www.reinhardklessinger.de