Barca
Giancarlo Lepore


Barca Giancarlo Lepore


Der 1955 geborene Künstler zeigt mit den Werken „Barca“ und „Barcone“ auf dem diesjährigen Kunstweg sehr politische, aktuelle Kunstwerke. Beide Exponate beschäftigen sich mit dem Thema Boot und dem aktuellen Flüchtlingsdrama auf dem Mittelmeer. Das Boot steht als Allegorie für Hoffnung, Mut und Ferne, für Verbindung, Neues, Loslassen und Entdeckung, für Heimat, Neugier und Leben, aber auch für Scheitern, Ablehnung und Tod. So verwundert es nicht, dass Giancarlo Lepore sowohl ein Boot in den „Himmel stellt“ und ein anderes „zum Sinken verurteilt“. Giancarlo Lepore will uns zum Nachdenken über das eigene Schicksal und das unserer Mitmenschen auffordern. Die sehr nah zueinander positionierten Kunstwerke unterstreichen diese Gedankengänge.