Künstler


1948 in Wangen / Allgäu geboren, studierte von 1973-1977 an der Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart, heute lebt und arbeitet der Künstler in Alfdorf. Zu seiner nun hier in Zell a.H. die Kunstwege 2017 bereichernden Skulptur „Asymmetrischer Raum“ heißt es: „Die kristalline, in den Raum aufgerichtete Form, entwickelt sich aus einer leicht asymmetrischen Basis. Scharfkantig ragt der rautenförmige Bug auf und durchpflügt den Raum....

Mehr

1947 geboren in St. Blasien, Hochschwarzwald, studierte er von 1966-68 an der Staatl. Kunstakademie Düsseldorf, Malklasse Prof. Rupprecht Geiger, von 1968-70 absolvierte Klessinger ein Studium an der St. Martin`s School of Art, London, Bildhauerabteilung bei Barry Flanagan. 1970 erfolgte die Ernennung zum Meisterschüler von Prof. Rupprecht Geiger an der Kunstakademie Düsseldorf. Von 1972-73 studierte Reinhard Klessinger Philosophie an...

Mehr

Nikolaus Kernbach, geboren 1951 in Ravensburg, absolvierte eine Ausbildung als Steinmetz und studierte anschließend Bildhauerei an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg. Heute arbeitet er als freischaffender Bildhauer in Aulendorf und Arvigo/Graubünden. Arbeitsaufenthalte hatte Kernbach 1995 in Südkorea und 2014 im Atelier/Kunstmuseum Etaneno, Namibia. Er ist Mitglied im Deutschen Künstlerbund und Künstlerbund...

Mehr

Eines der gewichtigsten Kunstwerke bei den diesjährigen Zeller Kunstwegen bringt die im Hochschwarzwald lebende, 1963 geborene Mechthild Ehmann nach Zell. Zahlreiche Preise, u.a. ist Ehmann mehrfach Preisträgerin beim Salon des Artistes Français im Grand Palais in Paris, unterstreichen ihre hohe Qualität in der Stein- und Bronzebearbeitung. Der rund 3,5 Tonnen schwere Kopf, am hinteren Ausgang des Kurparks in Zell positioniert,...

Mehr

Geboren 1971 in Wriezen, lebt und arbeitet in Berlin und Bad Freienwalde. 1987 Ausbildung zum Kunstschmied, 1993 Meistertitel Kunstschmied, arbeitete als Restaurator für die Stiftung preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg; 1997 Stipendiat des Europäischen Zentrums für Denkmalpflege in Venedig; 1998 Studium im Fachbereich Metallplastik an der Hochschule für Kunst und Design Burg Giebichenstein, Halle, 2002-2004 Fortsetzung...

Mehr

Lluís Cera, geboren 1967 in Barcelona (Spanien) machte 2003 sein Diplom im Fachbereich Skulptur an der Kunstakademie Barcelona. Seither erhielt er zahlreiche internationale Preise und Auszeichnungen. Mit seinen Großskulpturen im öffentlichen Raum ist er vertreten in Seoul (Südkorea), in Berlin beim Bundesministerium für Bildung und Forschung und im Museum Villa Haiss in Zell am Harmersbach. Lluís Cera ist ein Virtuose der...

Mehr