Ausstellungsorte


Ausstellungsorte

 
Ausstellungsort Foyer im Storchenturm
Er ist schon ein Blickfang für sich. Mit seinen 25 Metern Höhe ist er ein stolzer Zeuge der Vergangenheit des wehrhaften Reichsstädtchens Zell. Zusammen mit der gesamten Stadtbefestigung wurde er um das Jahr 1330 erbaut.

Gleich wenn man durch die Glastüren das Foyer vom Museum betritt, steht man in einem großen, repräsentativen Raum. Hier finden die Ausstellungen statt. Das Museum ist von April bis Oktober geöffnet. Der Raum hat eine Aufnahmekapazität von 100 Personen.
 
Rundofen-Zeller Keramik
Der Zeller Keramikrundofen ist ein national und international einzigartiges Industriedenkmal. Der Star in diesem Industriedenkmal hat einen Außendurchmesser von 10,3 Metern. Das Gebäude verfügt über ein zentrales Foyer. Auf 4 Etagen kann der Ofen und die Brennkammer besichtigt werden.

Bespielt wird die Kulturstätte mit der Geschichte der Zeller Keramik und mit Keramik-Exponaten. Das vielseitige Nutzungskonzept sieht auch Ausstellungen der Bildenden Kunst vor. Zur Bildhängung stehenden im Bereich der Galerie 3 Etagen zur Verfügung.

Die Befestigung der Bilder erfolgt auf mobilen rechteckigen, weißen Platten die zur Ausstellung an der Rundofenmauer und an den Wänden des Foyers befestigt werden. Die Räume stehen für Ausstellungen in 2022 zur Verfügung.